Ensemble " I Transiti"

Yoshiki Matsuura : Trombone

Vittoria Quartararo : Piano

  https://www.vittoriaquartararo.com

Brake Weston : Clarinet 

  https://www.blakewestonclarinet.com

Fab12.JPG

--If music has the power to explore human cultures, how can their clashes and agreements be expressed in concert? 

The Ensemble I Transiti has its roots founded in the belief that each cultural identity must be searched for in its “becoming” rather than in its past, like any human life in a constant changing process and transition. While in politics it is used and abused as an obstacle, the idea of “migration” works instead perfectly fine as source and metaphor for the ritual of the concert, where ex-changing views and different experiences through the invisible and immaterial is the nature of music. 

Since trombone, clarinet and piano are already three very different instruments, the artistic challenge proposed is even greater and develops from the music field to the anthropological one: through the different backgrounds of the musicians, Japanese, American and Italian respectively, the music proposed in concert by Ensemble I Transiti is even more colorful – yet surprisingly coherent.--

Das Ensemble “I Transiti” ist ein Ensemble für Zeitgenössisches Musiktheater. Die Mitglieder [Vittoria Quartararo (Klavier), Yoshiki Matsuura, (Posaune), Blake Weston, (Klarinette)] sind ehemalige Studierende der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Ziel ihrer gemeinsame Arbeit ist, neue Erlebnisse zu schaffen durch inszenierte Aufführungen, wo sowohl bekannte zeitgenössische Werke als auch neue Auftragswerke im Mittelpunkt stehen. Durch Zusammenarbeit mit anderen Künstlern aus anderen Sparten entstehen organische Gesamtkunstwerke, wo die Musik und das Schauspiel sich gegenseitig ergänzen. Bei jeder Arbeitsphase übernimmt ein Mitglied des Ensembles die künstlerische Leitung, und gestalten den Ablauf des Stückes maßgeblich. Die daraus entstehende Werke werden dann geprobt mit Zusammenarbeit von Künstlern aus anderen Sparten (Tanz, Schauspiel, Bildende Kunst) um ein möglichst harmonisches Werk entstehen zu lassen.